Bericht

Am 28.08.2011 hat die „Cameroonian Community of Germersheim“ in Kooperation mit der Stadt Germersheim den 6. Rhein-Mini-Marathon unter dem diesjährigen Motto „Lauf der Völkerverständigung“ organisiert.

 

Um 7:00 Uhr trafen die Organisatoren die letzten Vorbereitungen, um pünktlich anfangen zu können. Somit konnte Emmanuel Kounchou, Vorsitzender des CCG eV., um 8:00 Uhr die ersten Gäste begrüßen. Die LäuferInnen registrierten sich am Anmeldungstisch und wärmten sich gleich auf.  

 

Nach der Anmeldung fing um punkt 9:15 Uhr der Bambini-Lauf an. Dieses Jahr nahmen 7 Kinder daran teil im Vergleich zu 3 im letzten Jahr und Leon Brescher konnte mit einer Zeit von 0:04:13 den ersten Platz sichern.

 

 

 

Isabell Lünig bricht den Rekord

 

Um 9:30 Uhr fing der ca. 5,5-km-Lauf an. Zum ersten Mal konnten LäuferInnen als Vereine antreten. Die „TS Germersheim“ gewann die erste Edition des Vereinslaufs und wie in den beiden vorangegangenen Jahren gewann Eycke Brescher den 5,5-km-Lauf mit einer Zeit von 0:19:54.

 

Bis jetzt hielt Elke Städter  mit einer Zeit von 0:26:47 den Rekord des 5,5-km-Frauenlaufs vor Olga Lenk von der Tanzsportschule Yaroslava, die im Jahre 2009 eine Zeit von 0:26:58 erzielte. Mit ihrer ersten Teilnahme am Rhein-Mini-Marathon und einer Zeit von 0:24:29 bricht Isabell Lünig in diesem Jahr den 5-Km-Frauenrekord.

 

 

 

Zum ersten Mal kommt Eycke Brescher 38 Sekunden zu spät

 

Nach dem Bambini-Lauf und dem 5-km-Lauf gab Herr Schaile erneut den Startschuss für den ca. 11-km-Lauf. Mit einer Laufzeit von 00:41:34 wurde die Siegerreihe von Herrn Brescher durch Christian Plügel, der mit einer Laufzeit von 0:40:56 den Sieg errang, gestoppt.  

 

Marianne Grehl gewann bei den Frauen mit einer Zeit von 0:59:38 den 11-km-Frauenlauf.

 

Nach dem Lauf genossen die LäuferInnen mit anderen Gästen aus verschiedenen Kulturen die kamerunische Küche des CCG e.V.. Der Komiker „Der General“  unterhielt mit Tanzschritten und lustigen Sprüche die begeisterten Gäste. 

 

Nachdem Jérôme Monteu Nana die offizielle Genossenschaft der Kamerunischen Diaspora (weitere Infos Opens external link in new windowhier verfügbar) präsentiert hatte, rief Serge Deuyo, der bekannte kamerunische Entertainer aus der Rhein-Neckar-Region, die LäuferInnen zur Preisverleihung auf. Je nach Platzierung erhielten die LäuferInnen Urkunden, Medaillen sowie Taschen mit CCG-Aufdruck und weitere Preise.

 

 

Die CCG bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern und Sympathisanten, der Stadt Germersheim, den Sponsoren „AOK“, „Sparkasse“, „Ludwigsforum“ und das „Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen RLP“ sowie bei Herrn Uwe Leuthner und seiner Familie, Frau Sorge vom „Wochenblatt“ und Frau Siegel vom Stadtanzeiger. 

 

Laufergebnisse

Fotos hier verfügbar

MELDUNG